Berthold Bestattungen GmbH

persönlich, mitfühlend, vertraut

Die Bestattungsarten

Die Erdbestattung

Dabei wird der Verstorbene im Sarg der Erde übergeben. In unseren Räumen finden Sie eine Vielzahl von verschiedenen Särgen, Kissen-, und Deckengarnituren zur Auswahl.


Den Grabstätte kann auf jedem Friedhof gewählt werden. Üblicherweise wird meistens der Friedhof ausgewählt, an dem der Verstorbene seinen Wohnsitz hatte. Sie haben auch die Möglichkeit unter verschiedenen Grabarten, je nach Friedhof auszuwählen. Nicht auf jedem Friedhof werden alle Grabarten angeboten. Je nach Grabstätte können dort eine oder mehrere Beisetzungen erfolgen.

Ein Reihengrab wird oft vom Friedhof zugeteilt und es kann nur eine Beisetzung darin erfolgen. Reihengräber sind oftmals günstiger als Wahlgräber. Die Grabnutzung kann nicht verlängert werden.

Das Wahlgrab kann als Einzel-, Doppel-, oder Familiengrab gekauft werden. Je nach Grabstätte können mehrere Beisetzungen in diesem Grab vorgenommen werden. Dieses Grab wird wie das Reihengrab für eine bestimmte Zeit gekauft und kann nach Ablauf der Ruhezeit verlängert werden. Bei einer zweiten Beisetzung in diesem Grab müssen die bereits abgelaufenen Ruhezeitjahre wieder neu erworben werden, so dass die
volle Ruhezeit gegeben ist.

Die Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene in ein Krematorium überführt und der Körper dem Element Feuer übergeben. Nach der erfolgten Kremation wird die Asche in eine Urne verbracht und später in einem von Ihnen ausgewählten Grab beigesetzt. Auch für die Feuerbestattung wird ein Sarg für die Überführung, einer eventuellen Aufbahrung und zur späteren Kremation benötigt. 


Eine Trauerfeier kann vor oder nach der Einäscherung erfolgen, ganz nach lhren Vorstellungen und persönlichen Wünschen. Bei der Trauerfeier mit dem Sarg wird der Verstorbenen anschließend in das Krematorium überführt, während bei einer Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung von der Urne Abschied genommen wird. Auch hier haben Sie mehrere Grabarten zur Auswahl.


Das Urnenreihengrab wird oft vom Friedhof zugeteilt und es kann nur eine Urne für eine bestimmte Laufzeit beigesetzt werden. Reihengräber

sind in der Regel nicht verlängerbar und müssen nach der abgelaufenen Ruhezeit abgeräumt werden. 



Feuerbestattung licht tunnel

Das Urnenwahlgrab ist oftmals frei wählbar und es können mehrere Urnen beigesetzt werden. Auch kann das Wahlgrab nach Ablauf der Ruhezeit verlängert werden. Urnenwahlgräber sind in der Regel teurer als Urnenreihengräber.

Friedwald

Hier wird die Urne in einem der deutschlandweiten Friedwäldern nach lhrer Wahl beigesetzt. Die nächsten Friedwälder liegen in Weil im Schönbuch bei Tübingen oder in Schwaigern, das bei Bad Rappenau liegt. Nach einer Terminvereinbarung mit dem Förster vor Ort, dürfen Sie sich einen der ausgewiesenen Bäume aussuchen, an dem die Urne beigesetzt werden soll. Sie können zwischen verschieden Baumarten und Baugrößen sowie die Lage des Baumes auswählen. Ein Bepflanzen des Grabes ist nicht gestattet, da hier die Natur als Gärtner dient. Lediglich eine kleine Tafel am Baum mit dem Namen des Verstorbenen, kann auf Wunsch angebracht werden.

Als langjähriger Partner von Friedwald, dürfen Sie uns jederzeit gerne auf diese Bestattungsmöglichkeit ansprechen. Bitte denken Sie daran, dass nicht alle Grabarten auf jedem Friedhof angeboten werden. Gerne informieren wir Sie über die Grabarten, die in lhrer Stadt oder lhrer Gemeinde angeboten werden. 

Weitere mögliche Grabarten die auf vielen Friedhöfen angeboten werden:

  • Urnengemeinschaftsgrab

  • Baumgrab

  • Anonymes oder Teilanonymes Urnengrab

  • Urnenwiesengrab

  • Ruheforst

  • Almwiesengrab (Schweiz)

  • Seebestattung

  • Diamantbestattung

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen dabei die richtige Bestattungsart, sowie das passende Grab auszuwählen.